5. Summit für Speicher- und Netzwerkexperten - Führende Technologieunternehmen wollen Innovations-Chancen für Geräte, Rechenzentren und Mobilfunknetzwerke nutzen und die Datenflut bewältigen

San Jose, Kalifornien, 20. November 2012 –Am 14. und 15. November fand zum fünften Mal der jährliche „Accelerating Innovation Summit” (AIS) der LSI Corporation (NYSE: LSI) statt. Im kalifornischen San Jose trafen sich Speicher- und Netzwerkexperten. Ihre Herausforderung: Immer mehr Menschen und Unternehmen verwenden immer mehr Geräte. Sie erledigen mehr Dinge im Internet und teilen dort mehr mit anderen. Das alles führt zu einer gewaltigen Datenflut, die für Rechenzentren, Mobilfunknetzwerke und Geräte nie zuvor erlebte Anforderungen mit sich bringt.

Der zweitägige Summit führte Branchenvisionäre, technische Spezialisten und führende Unternehmen zusammen, welche die durch die Datenflut erzeugten Veränderungen angehen wollen. Durch die Technologievorträge auf dem Summit des Gipfels erhielten Rechenzentren sowie Techniker und Architekten von Mobilfunknetzwerken neue Impulse, wie man jene enormen Chancen nutzen kann, die die gewaltigen Datenmengen für die Anbieter von IT-Infrastruktur und deren Endbenutzer mit sich bringen.

Abhi Talwalkar, Präsident und CEO bei LSI erläutert: „Der Schwerpunkt der IT-Branche verschiebt sich gegenwärtig fort von der Rechenleistung in Richtung einer eher datenzentrischen Sichtweise. Diese führt zu einer neuen Ära von Rechenzentren, Mobilfunknetzwerken und Geräten. Da die Datenflut völlig neuartige Probleme verursacht, ist die Zusammenarbeit über das ganze IT-Ökosystem hinweg wichtiger denn je. Dank der einzigartigen Perspektive von LSI, die Rechenzentren und Netzwerke umfasst, sind wir der geeignete Mittler. Wir führen die technischen Spezialisten zusammen, die dieses neue Zeitalter der Innovation initiieren und die vielen Herausforderungen in echte Chancen verwandeln.”

Hauptredner des AIS 2012 waren unter anderem Simone Brunozzi, Technology Evangelist bei Amazon Web Services, der die Notwendigkeit ansprach, intelligentere Clouds zu gestalten, sowie John Engates, Chief Technology Officer bei Rackspace, der erörterte, wie die Branche künftige Storage-Strategien neu definieren sollte. Präsident und CEO von LSI, Abhi Talwalkar, sowie Greg Huff, Senior Vice President und Chief Technology Officer des Unternehmens,  beleuchteten LSIs Sicht auf die Zukunft der Rechenzentren und jene Rolle, die Produkte auf Flash-Basis jetzt schon spielen, um Speicherengpässe zu beseitigen und Ziele bei der Anwendungsbeschleunigung zu erreichen.

Technologievorführung

Zu den vielfältigen Technologiefirmen, die am AIS 2012 teilgenommen haben, zählen die Platin-Sponsoren ADATA Technology, AMD, ARM, Microsoft, Synopsys und TSMC. Zu den Gold-Sponsoren gehören Everspin Technologies, PNY, Toshiba und Wind River.

Der Summit bot außerdem über zwanzig Live-Demonstrationen der neuesten Technologien für Storage und Networking von LSI und ausgewählten Partnern. Im Rahmen der Demonstrationen präsentierten sie intelligente Cloud-Lösungen und fortschrittliche Lösungen in den Bereichen Storage- und Anwendungsbeschleunigung. Dazu zählen PCIe-Flash-Adapter zur Beschleunigung der Hadoop-Leistung für schnellere Analytik großer Datenmengen. Diese Lösungen ermöglichen unter anderem Software-definierte Rechenzentrumsnetzwerke mit OpenFlow und Direct-Attached-Storage-Lösungen von hoher Verfügbarkeit.

Technologische Schwerpunktbereiche

Die Mitwirkenden und Diskussionsteilnehmer befassten sich während des Gipfels mit vielen Themen:

Flash: Anwendungsbeschleunigung entfesseln

  • Flash der nächsten Generation: Herausforderungen und Lösungen.
  • Ultrabooks: Trends und SSD-Auswirkungen
  • Solid-State Storage zur Verbesserung der Speichervirtualisierungsleistung nutzen.
  • Big Fast Data: Hadoop-Beschleunigung mit Flash.
  • Optionen bei der Flash-Verwendung zur Beschleunigung von Enterprise-Anwendungen.

Storage neu definiert: Neue Ansätze für den Erfolg von Rechenzentren

  • Innovation in der Sparte „Shared-Storage” für kleine und mittlere Unternehmen.
  • Romley-Leistung nutzbar machen.
  • Lösungen zur Gestaltung einer besseren Cloud.
  • PCIe-basierte Speicherung: Welchen Platz nimmt sie im Storage-Ökosystem ein?

Klügere Clouds: Zusätzliche Intelligenz für die Beschleunigung Ihres Netzwerks

  • Das Internet der Dinge
  • Software-definierte Netzwerke in der realen Welt.
  • Multicore-ARM-Architekturen der nächsten Generation für intelligente Netze.
  • Die Plattformevolution beschleunigen.

Abhi Talwalkar fährt fort: „Die Herausforderungen in Rechenzentren und Mobilfunknetzwerken in Form von Latenz, Sicherheit, fehlender Bandbreite und Engpässen nehmen stetig zu. Jedoch können Unternehmen, die intelligente Silizium-, Flash-Storage und andere Innovationen einführen, einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gewinnen. Genau darauf konzentrierten wir uns diese Woche, und deshalb haben wir auf dem AIS 2012 eine Rekordteilnehmerzahl verzeichnet.”

Über LSI

Die LSI Corporation (NYSE: LSI) entwickelt Halbleiter und Software, um Speicher und Netzwerke in Data-Centern und mobilen Netzwerken zu beschleunigen. Ihre Technologien sind entscheidend, um die Leistung von Applikationen zu verbessern und findet Anwendung in Lösungen, die LSI in Zusammenarbeit mit ihren Partnern entwickelt. Mehr Informationen sind erhältlich unter www.lsi.com. Folgen Sie LSI auf Facebook, Twitter und YouTube.

LSI, das LSI & Design logo und die Tagline ‘Storage Networking Accelerated’ sind Marken oder registrierte Handelsmarken der LSI Corporation.
Alle anderen Marken oder Produktnamen können geschützte Marken oder Handelsmarken der betreffenden Firmen sein.

Medienkontakte:

Julie Scott,
Marketing Communications Manager EMEA LSI

+44 (0) 1344 413204
julie.scott@lsi.com

Carsten Wunderlich / Freddy Staudt
Touchdown PR Deutschland
+49 89 99216402
deutschland@touchdownpr.com